Vorausgedacht für die Feuerwehr

Ein vorbildliches Verhalten zeigte ein Bürger aus der Gemeinde Kreuzau nach dem letzten größeren Schneefall. Er entfernte nicht nur den Schnee vom Gehweg, sondern er entfernte auch den Schnee vom nahegelegenen Hydranten. „Das ist kaum zu glauben, können das nicht alle machen“, sagte der Leiter der Kreuzauer Feuerwehr, Karlheinz Eismar erfreut. Bei einem Brandeinsatz zählt jede Sekunde. Vor allem nach einem längeren Schneefall ist die Suche nach den Unterflurhydranten schwierig. Die einzelnen Löschgruppen kennen die Lage der Hydranten in ihren Orten. Durch personelle Engpässe kommt es aber tagsüber vor, dass Einheiten aus Nachbarorten zum Einsatzort entsandt werden. Diese orientieren sich dann an den Hydrantenschildern, um den Hydranten zu suchen. Da hilft ein „freigelegtes“ Exemplar ungemein und ist ein richtiger Zeitvorteil.

An dieser Stelle nochmals herzlichen Dank für die „Freilegung“.

   
   
Powered by OrdaSoft!
© Freiwillige Feuerwehr Kreuzau