Jahresbericht der Jugendfeuerwehr Kreuzau 2010

Hiermit möchten wir Ihnen, interessierte Bürger der Gemeinde Kreuzau, einen kurzen Tätigkeitsbericht der Jugendfeuerwehr der Gemeinde Kreuzau vorstellen.

 

Die Jugendfeuerwehr Kreuzau gliedert sich in 4 Jugendgruppen, diese sind teilweise den einzelnen Löschzügen der Freiwilligen Feuerwehr Kreuzau zugeordnet.

 

Jugendfeuerwehr Kreuzau 1     -              Ortsteile Drove und Thum
Jugendfeuerwehr Kreuzau 2     -              Ortsteile Boich, Kreuzau und Üdingen
Jugendfeuerwehr Kreuzau 3     -              Ortsteile Obermaubach, Untermaubach und Winden
Jugendfeuerwehr Kreuzau 4     -              Ortsteil Stockheim

 

In diesen 4 Gruppen waren Ende 2010 insgesamt 64 Jugendliche im Alter von 10 bis 18 Jahren organisiert. Hiervon waren immerhin 10 Mädchen. Die weiblichen Mitglieder nehmen erfreulicher Weise in den letzten Jahren immer mehr zu. Die 4 Jugendgruppen werden von 4 Jugendwarten und 14 Betreuern geführt. Diese führen die Tätigkeit in den Jugendgruppen zusätzlich zu ihrem normalen Dienst in der freiwilligen Feuerwehr Kreuzau durch. Insgesamt beliefen sich die aufgewendeten Stunden der gesamten Betreuung sowie Fahrten auf insgesamt knapp 890 Stunden. Dies wären je Jugendwart/Betreuer ca. 50 Stunden zusätzlichen Dienst im Jahr.

 

Die Arbeit in der Jugendfeuerwehr ist immens wichtig, da hier die Freiwilligen Feuerwehren ihren Nachwuchs großziehen, sowie natürlich einen riesigen nicht abzuschätzenden Wert an Jugendarbeit verrichten. Die Arbeit in der Jugendfeuerwehr besteht nur zur Hälfte in feuerwehrtechnischer Ausbildung, die andere Hälfte gliedert sich in normale Jugendarbeit, soziales Miteinander, Umweltprojekte, sowie Sport und Spiel!

   Hier nur ein kurzer Auszug aus den Veranstaltungen in 2010:

gemeinsames Einsammeln der Weihnachtsbäume mit den Löschgruppen

 

Absolvierung von ersten Grundlehrgängen für die Freiwillige Feuerwehr

Teilnahme am Kreisjugendzeltlager in Jülich am Brückenkopfpark vom 4.6.-6.6.2010


Absolvierung der Leistungsspange in Langerwehe, mit insgesamt 17 Übungstagen im Vorfeld

Absolvierung von 15 Mitgliedern der Jugendflamme Stufe 1a, mit Vorbereitung

 

Durchführung von einem 24 Stunden und einem 40 Stunden Berufsfeuerwehrtag

 

Flutlichtrodeln in Kleinhau

                                               6 Stunden Rekordrutschen im Freizeitbad Monte Mare        

Mitwirken beim Feuerwehrfest in Drove

Gemeindeevent-Schnitzeljagd der gesamten Jugendfeuerwehr mit anschließendem Grillen

div. sportliche Veranstaltungen wie Schwimmen, Fußball, Badminton etc....

sowie diverse Spieleabende und sonstige Ausflüge

Insgesamt blicken wir also auf ein ereignisreiches Jahr zurück. Das in Kreuzau gute Jugend- und Nachwuchsarbeit geleistet wird, sieht man an den doch konstanten Zahlen der letzten Jahre. Kämpfen einige Organisationen doch mit erheblichen Nachwuchssorgen, so sehen wir die Zukunft der Freiwilligen Feuerwehr und auch der weiteren Jugendarbeit in der Jugendfeuerwehr recht positiv. Dies gelingt natürlich nur mit weiteren und interessanten Anstrengungen seitens der Jugendwarte und Betreuer. Breite Unterstützung findet die Jugendarbeit allerdings auch in Politik/Verwaltung  und den aktiven Kräften der Freiwilligen Feuerwehr Kreuzau, ohne dies wäre das ganze auch nicht zu stemmen.

Für 2011 wünschen wir uns weiterhin eine gute und solide Jugendarbeit. Viel Nachwuchs, bzw. interessierte Jungen und Mädchen im Alter von 10 bis 17 Jahren. Um die Arbeit der Jugendfeuerwehr noch etwas transparenter zu machen, werden wir in 2011 ein Zeltlager im Ortsteil Stockheim, an der Turnhalle, durchführen. In der Zeit vom 24.6. bis 26.6.2010 können sich interessierte Kinder und Jugendliche dort ein Bild der Jugendarbeit machen und sind herzlich eingeladen an den Spielen am Samstag den 25.6.2010 teilzunehmen. Sollten Sie allerdings schon vorher Interesse an einer Mitgliedschaft haben, so informieren Sie sich im Internet unter "www.Feuerwehr.Kreuzau.de" oder an den Gerätehäusern der einzelnen Ortsteile nach den Ansprechpartnern. Sie können allerdings auch eine Email an "Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!" schreiben, dort erhalten Sie dann auch die nötigen Informationen.

Dies ist nur ein kurzer Ausschnitt der überaus interessanten Arbeit in der Jugendfeuerwehr Kreuzau. Eine komplette Aufstellung der geleisteten Arbeit würde dieses Heft sprengen. Wir möchten dies ebenfalls zum Anlass nehmen und uns für die bisher hervorragend geleistete Arbeit bei allen Mitwirkenden und Verantwortlichen bedanken. Bitte macht weiter so, unsere Unterstützung habt ihr!

Peter Helfmeyer                                  Michael Bramer
Gemeindejugendfeuerwehrwart                stellv. Gemeindejugendfeuerwehrwart

 
   
   
© Freiwillige Feuerwehr Kreuzau
Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Weitere Informationen Ok