179 Einsätze im Jahr 2013

Am 28.03.2014 fand in Kreuzau die Jahreshauptversammlung der Freiwilligen Feuerwehr Kreuzau statt. Der Leiter der Feuerwehr, Karlheinz Eismar, berichtete über das vergangene Jahr. Der Mitgliederbestand betrug insgesamt 318 Personen, davon sind 12 Frauen und 173 Männer in der aktiven Wehr, und 70 inaktiv in der Ehrenabteilung vertreten gewesen. Der Jugendfeuerwehr Kreuzau gehören 63 Jugendliche (49 Jungen, 14 Mädchen) an.
Um die vorgegebene Sollstärke zu erreichen, fehlen noch ca. 100 Kameradinnen und Kameraden.
Vor allem die Tagesverfügbarkeit macht der Feuerwehr Kreuzau sehr zu schaffen. Um die vorgeschriebenen Hilfsfristen einzuhalten, werden tagsüber fast alle Löschgruppen, selbst bei kleineren Einsatzlagen, alarmiert.

Doppelmitgliedschaft bewerben
In seiner Rede spricht Karlheinz Eismar die verschiedenen Möglichkeiten an, neue Mitglieder zu werben. Vor allem die bereits in Ihren Wohnorten aktiven Feuerwehrkameradinnen und -kameraden, welche im Gemeindegebiet Kreuzau arbeiten, können im Rahmen einer Doppelmitgliedschaft die Feuerwehr Kreuzau unterstützen. Sie kennen jemanden, der in Kreuzau arbeitet aber außerhalb wohnt und in der Feuerwehr ist? Sprechen Sie ihn an. Informationen gibt es unter www.ff-kreuzau.de oder auch telefonisch unter 02422 / 507 237.

Einsätze
Die Feuerwehr Kreuzau wurde im Berichtsjahr insgesamt 179 mal zu Einsätzen gerufen. Davon waren 46 Brandeinsätze (18 klein, 8 mittel und 20 automatische Brandmeldealarme). In 19 Fällen handelte es sich um Fehlalarme, davon 7 durch Brandmeldeanlagen.
88 Einsätze wurden im Rahmen der technischen Hilfe abgeleistet. Hierbei wurden:
16 Menschen aus Zwangslagen gerettet, 9 Tiere aus Zwangslagen befreit und
13 Einsätze im Zusammenhang mit einer Ölspur bearbeitet.
20-mal musste technische Hilfe bei Verkehrsunfällen, 15 mal technische Hilfe bei Wasser oder Sturmschäden und 10 sonstige technische Hilfe geleistet werden. In 9 Fällen handelte es sich um Fehlalarme im Bereich Technischen Hilfe, wo ein Eingreifen der Feuerwehr nicht erforderlich war.

In einem Fall wurde die Feuerwehr Kreuzau zur überörtlichen Hilfe in Nachbargemeinden gerufen.

Das Stichwort ABC wurde im Berichtsjahr 2013 fünfmal ausgelöst und die Messeinheit der Gemeinde Kreuzau wurde zu 39 Messeinsätzen im Kreis Düren alarmiert.

Fahrzeugbestand
Zum Ende des Berichtsjahres 2013 verfügte die Freiwillige Feuerwehr Kreuzau über 21 gemeindeeigene Einsatzfahrzeuge.
Diese teilen sich auf in:
1 Kommandowagen der Wehrleitung
1 Kommandowagen des Einsatzleitdienstes
1 Kommandowagen am Rathaus und für die JFW
3 Kombinationsfahrzeuge Mannschaftstransporter/Einsatzleitwagen 1
5 Mannschaftstransportfahrzeuge,
1 Gerätewagen Logistik 2, als LKW
1 Gerätewagen Logistik 1 (JFW)
1 Tragkraftspritzenfahrzeug mit 1000 l Wasser
2 Löschgruppenfahrzeuge LF 8/6
1 Löschgruppenfahrzeuge LF 10/10
2 Löschgruppenfahrzeuge LF 16/12,
1 Löschgruppenfahrzeuge LF 20/16

1 Tanklöschfahrzeug TLF 20/30
4 Anhänger verschiedener Bauarten
1 Tierfanganhänger
Zusätzlich betreibt die Messeinheit Stockheim den ABC-Erkunder (Bund) sowie den Gerätewagen-Mess (Kreis)

Im Berichtsjahr wurden beschafft:
1 Gerätewagen Logistik 2
Der Umbau des ehemaligen JFW Busses zum KdoW3 nach Eigentumsübernahme
Beschaffungen für den Digitalfunk , jedes Fahrzeug ist jetzt fast fertig ausgestattet.
Eine Wärmebildkamera

Ausbildung:
Auf Gemeindeebene wurde im Berichtsjahr ein Grundausbildungslehrgang mit 14 Teilnehmern durchgeführt.

Es wurden 2013 von 54 Lehrgangsteilnehmern rund 19 verschiedene Lehrgänge auf Kreis-ebene besucht.

Auf Landesebene wurden folgende Lehrgänge/Seminare am Institut der Feuerwehr in Münster besucht:
3 x Gruppenführerlehrgang (je 3 Wochen)
1 x Zugführerlehrgang (je 3 Wochen)
1 x F-Ausbilder (Wochenende)
1 x Verbandsführer (1 Woche)
1 x Einführung in die Stabsarbeit (1 Woche)
1 x Führen im ABC Einsatz (2 Wochen)
1 x Atemschutzgerätewart (1 Woche)
1 x F Gerätewart (1 Woche)
1 x S Gerätewart-Ausbilder (1 Woche)

An dieser Stelle nochmals ein Dankeschön an alle Ausbilder und Auszubildenden.

Im Rahmen der Versammlung wurden folgende Ernennungen und Ehrungen durchgeführt.

 

Name

Beförderung zum

Löschgruppe

Spitz, Daniel

Oberbrandmeister

Untermaubach

Schumacher, Lukas

Unterbrandmeister

Untermaubach

Plönnes, Sebastian

Hauptfeuerwehrmann

Untermaubach

Trinkel, Maria

Haputfeuerwehrfrau

Untermaubach

Hinz, Detlef

Hauptbrandmeister

Boich

Waider, Reiner

Brandinspektor

Boich

Klinkenberg, Jochen

Hauptfeuerwehrmann

Obermaubach

Niehland, Florian

Hauptfeuerwehrmann

Obermaubach

Klinkenberg, Lukas

Unterbrandmeister

Obermaubach

Maubach, Jürgen

Brandoberinspektor

Kreuzau

Adels, Stephan

Oberfeuerwehrmann

Kreuzau

Meier, Marc

Oberfeuerwehrmann

Üdingen

Graß, Domink

Oberfeuerwehrmann

Üdingen

Merken, Marcel

Hauptfeuerwehrmann

Stockheim

Schmitz, Timo

Oberbrandmeister

Stockheim

 

Name

Löschgruppe

Ehrung

Kurth, Lothar

Üdingen

 für 25 Jahre aktiven Dienst in der Feuerwehr

Wollbrandt, Nikolaus

Boich

 für 25 Jahre aktiven Dienst in der Feuerwehr

Guido Baden

Drove

 für 25 Jahre aktiven Dienst in der Feuerwehr

Schiffer, Georg

Drove

 für 25 Jahre aktiven Dienst in der Feuerwehr

Wolfram, Hans-Jürgen

Drove

 für 35 Jahre aktiven Dienst in der Feuerwehr

Jacobs, Hans-Peter

Boich

 für 35 Jahre aktiven Dienst in der Feuerwehr

Marx, Manfred

Obermaubach

für 50 Jahre Mitgliedschaft in der Feuerwehr

Milz, Erwin

Obermaubach

für 50 Jahre Mitgliedschaft in der Feuerwehr

Klinkenberg, Dieter

Obermaubach

Silberne Ehrennadel für besondere Leistungen in der Feuerwehr

Peitz, Michael

Kreuzau

Silberne Ehrennadel für besondere Leistungen in der Feuerwehr

Eismar, Karlheinz

Wehrleiter

goldene Ehrennadel  für besondere Leistungen in der Feuerwehr

 

 

   
   
© Freiwillige Feuerwehr Kreuzau
Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Weitere Informationen Ok